In den ersten beiden Teilen dieser Artikelreihe haben wir uns zusammen ein mögliches sicherheitskritisches Szenarion angesehen. Wir haben uns einen Zimmerbrand angesehen und die Problematiken, die bei der Evakuierung eines Gebäudes entstehen können. Licht auf den Fluchtwegen und verschlossene elektrische Rollos behindern die Flucht.
Mit Smart Home Automation (z.B. mit KNX Bus) können sicherheitsrelevante Maßnahmen gesteuert werden. Rauchmelder alarmieren und senden ein Alarm-Signal an die Gebäudeautomation. Dadurch können sinnvolle Maßnahmen automatisch eingeleitet werden, wie z.B. das Einschalten der Beleuchtung auf Fluchtwegen oder das automatische Hochfahren der Rollos, um den zweiten Fluchtweg sofort frei zugänglich zu machen.

Rauchmelder Alarmierung in die Smart Home Umgebung einbinden

Wie schon im vorherigen Artikel dieser Reihe gezeigt, ist Planung die halbe Miete. Mit tiefgreifenden Überlegungen wird jetzt Deine Umsetzung umso leichter. Du hast aus der Planungsphase bereits berücksichtigt:

  • Kabel liegen richtig
  • die Geräte erfüllen ihre Primäraufgabe, z.B. Rauch detektieren — haben auch noch die passenden Schnittstellen
  • die Schnittstellen der Geräte sind zueinander kompatibel und tragen die notwendigen Signale

Diese Punkte sind sehr wichtig. Sie helfen Dir, die Zustände der Sensoren (Rauchmelder) zu erfassen und automatisch in Deine Smart Home Umgebung einzuspeisen.
Im einfachsten Fall reicht dazu ein potentialfreier Schaltkontakt (Relais-Kontakt) des Rauchmelders, der mit einem binären Eingang der Gebäudeautomatisierung, wie z.B. der KNX-Bus, per 2-Draht-Leitung verbunden werden kann.

Rauchmelder Vernetzung mit Gira Dual Q
Rauchmelder Vernetzung mit Gira Dual-Q

Du kannst jedoch auch etwas komfortablere Rauchmelder verwenden, die bereits eine Schnittstelle zum Smart Home System haben. So bietet z.B. der Gira Dual-Q Rauchmelder die Möglichkeit, ein Relais-Modul oder ein KNX-Modul nachzurüsten. Mit dem KNX-Modul kann der Melder direkt an den KNX-Bus angeschlossen werden. Über die Schnittstelle lässt sich der Zustand der Batterie und des Melders abrufen und auswerten. Außerdem erfolgt über das KNX-Modul auch die Alarmierung via KNX-Bus.

Unglücklicherweise kann ein Gira Dual-Q Rauchmelder nur mit einem Erweiterungsmodul bestückt werden, entweder mit einem Funkmodul oder mit einem KNX-Modul. Wenn man den Komfort der Funkvernetzung der Melder nutzen will und gleichzeitig das Alarmsignal an den KNX-Bus weiterleiten will, kann man das mit folgenden Schritten bewerkstelligen:

  1. einen Gira Dual-Q Rauchmelder mit einem Funkmodul ausstatten und in die Funk-Gruppe aufnehmen (siehe Anleitung)
  2. einen weiteren Gira Dual-Q Rauchmelder mit einem KNX-Modul ausstatten
  3. beide Melder mittels 2-Draht-Leitung miteinander verbinden

Alle Gira Dual-Q Melder haben die Möglichkeit der 2-Draht-Vernetzung. Hierbei wird das Alarmsignal über eine 2-Draht-Leitung weitergeleitet. Das machen wir uns zunutze, um das vom Melder mit Funkmodul empfangene Alarmsignal an den Melder mit KNX-Modul weiterzugeben.
Mit diesem Trick kann man relativ einfach funkvernetzte Gira Dual-Q Rauchmelder an den KNX-Bus ankoppeln.

Mit klarem Kopf und Logik zum Ziel — beispielsweise mit KNX Home Automation

In besagtem Beispiel wollen wir Licht und Rollos im Alarmfall so steuern, daß Fluchtwege ausgeleuchtet sind und alle Rollos des Gebäudes automatisch öffnen, um ungehindert eine mögliche Rettung mittels Drehleiter durch Fenster zu ermöglichen.

Die Konfiguration verschiedener Aktor-Modelle wird an einigen Stellen von dem hier beschriebenen Beispiel abweichen. Das Prinzip sollte jedoch leicht auf Aktoren anderer Hersteller übertragbar sein.

Rauchmelder Alarm -- Kommunikation im Smart Home bzw. Home Automation Umfeld (z.B. KNX)
Rauchmelder Alarm — Kommunikation & Objekte

Fokusieren wir uns zunächst auf die notwendige Konfiguration und Ansteuerung der Rollo-Aktoren. Im Alarmfall hat die erwünschte Aktion und das Alarmsignal eine hohe Priorität. Wir nutzen im hier beschriebenen Beispiel den zentralen Windalarm des Rollo-Aktors, um die Rollos im Alarmfall nach oben zu fahren. Dazu muß der Windalarm die höchste Priorität in der Aktorkonfiguration erhalten — das kannst Du in der Aktor-Parametrisierung auswählen. Stelle sicher, daß die Windalarmfunktion und das Windalarmobjekt in der Konfiguration aktiviert sind. Erstelle nun eine zentrale Gruppenadresse nach dem Schema Deiner Wahl, nennen wir sie „Rauch-Alarm“. Wichtig ist, daß die Gruppenadresse (GA) mit gesetztem Zentral-Flag angelegt wird, damit alle Router den Status dieser GA weiterleiten können.

Die Ansteuerung der Lichtaktoren erfolgt ähnlich. Fast alle Lichtaktoren unterschiedlicher Hersteller bieten Sperr-Objekte an, um einen vorkonfigurierten Zustand anzusteuern. Konfiguriere die Sperrobjekte bzw. die Aktion auf den Sperrobjekten so, daß das Licht im Alarmfall einschaltet. Oftmals gibt es auch Objekte zur Zwangsführung von Schaltkanälen. Diese kannst Du genauso verwenden.

Wer steuert hier wen?

Betrachten wir uns nun die Objekte des Gira Dual-Q Rauchmelders. Zur Umsetzung der beschriebenen Funktion benötigst Du nur das Alarm-Objekt 0. Es wechselt bei Alarmierung durch Hitze, Rauch oder über die 2-Draht-Leitung den Zustand von 0 zu 1.
Verbinde nun das Rauchmelder Objekt 0 mit der Gruppenadresse „Rauch-Alarm“.

Gira Dual Q KNX Objekte, die in die Smart Home bzw. Home Automation Umgebung (z.B. KNX) eingebunden werden
Gira Dual-Q KNX Objekte

Du kannst mit einer weiteren Gruppenadresse „Rauchmelder Störung“ das Objekt 12 verbinden, so kannst Du auch den Status bzw. die Funktionsfähigkeit des Rauchmelders überwachen. Eine Störung könnte z.B. in Deiner Smart Home App angezeigt werden, oder eine Benachrichtigungs-eMail versenden.

Was macht das kühle Blonde hier?

Ganz einfach, liegt gut in der Hand und schmeckt nach all der Theorie. Alternativ machst Du Dir einen guten Tropfen Wein auf.
Was haben wir hier gelernt: Smart Home ermöglicht Sicherheitsfunktionen und Komfort, die in herkömmlicher Installationstechnik nur mit sehr großem Aufwand umsetzbar sind.

Tagged on:                     

One thought on “Wie Home Automation die Sicherheit im Brandfall erhöhen kann — Teil 3 Umsetzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.