KNX Temperatur-/Feuchtesensor — Wer die Wahl hat, hat die Qual

Es ist durchaus sinnvoll, in dem einen oder anderem Raum Deines Eigenheims  die Temperatur und Luftfeuchte mit einem KNX Temperatur-/Feuchtesensor zu messen, um z.B. die Raumlüftung zu steuern. Weil die aktuelle Fassung der Energieeinsparverordnung (EnEV) bei Raumlüftungsgeräten eine Wärmmerückgewinnung fordert, werden oft dezentrale Raumlüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung in Neubauten eingeplant. Viele dieser Systeme bringen ihre eigene Steuerung mit und arbeiten als Inselsystem, daher ist eine Einbindung der Lüftungsanlage oft nur bedingt möglich.

Elsner KNX TH-UP gl Innenraum-Kombisensor: Temperatur, Feuchte
Elsner KNX TH-UP gl Innenraum-Kombisensor: Temperatur, Feuchte

Achte deshalb bei der Auswahl Deiner Komponenten auf die Möglichkeit der Einbindung in Deine Smart Home Umgebung.

Was bietet der Markt?

Werfen wir nun zusammen einen genaueren Blick auf die KNX Temperatur-/Feuchte-Sensoren, die aktuell angeboten werden.

Da gibt es eine Auswahl an KNX Temperatur-/Feuchte-Sensoren bei Elsner Elektronik in verschiedenen Bauformen und Ausführungen. Zum einen gibt es KNX Raumklimasteuerungen mit Feuchtesensoren, zum anderen gibt es Präsenzmelder mit Temperatur- und Feuchtesensor kombiniert — mal in Unterputz-Ausführung, mal zur Aufputzmontage. Preislich bewegen sich die Sensoren von Elsner Elektronik zwischen 149,-€ und 345,-€ brutto, je nach Ausführung und Features.
Kombi-Sensoren bieten Dir die Möglichkeit, verschiedenste Steueraufgaben in einem Raum durch nur ein Gerät abzudecken. Das spart Kosten und Platz — Du musst nicht, wie bisher, für jede einzelne Steueraufgabe ein Gerät vorsehen.

Dann gibt es noch den kombinierten CO2/Feuchte-Sensor mit Tasten von JUNG. Neben der Luftfeuchte kann hier auch die Luftqualität über die CO2-Konzentration ermittelt werden. Außerdem ist die Steuerung der Raumlüftung möglich. Das bringt Dir mehr Komfort, aber auch höhere Kosten. Je nach Ausführung und Farbe kostet Dich der Sensor rund 370,-€ brutto.

Weiterhin gibt es noch Sensoren von Gira und Busch-Jäger, diese will ich an dieser Stelle aber nicht weiter vorstellen, weil sie sich sehr den Sensoren von Elsner Elektronik und JUNG ähneln.

arcus-eds KNX Feuchte-/Temperatur-Sensor SK30-THC
arcus-eds KNX Feuchte-/Temperatur-Sensor SK30-THC

Letzendlich will ich hier den arcus-eds KNX Temperatur-/Feuchtesensor vorstellen,  da er mir sehr gut gefallen hat — preislich als auch technisch. Für rund 140,-€ bietet der arcus-eds SK30-THC umfangreiche und nützliche Funktionen.

Die arcus-eds THC KNX Temperatur-/Feuchte-Sensoren — und was bitte is VOC?

arcus-eds bietet mit der THC-Familie (Temperature/Humidity Control) eine Vielzahl von Sensoren mit unterschiedlichen Features an. Die Sensoren kombinieren Temperatur- und Feuchte Messung entweder mit CO2 Sensorik oder mit VOC Sensorik (flüchtige organische Verbindungen, kurz VOC von Volatile Organic Compound) an. Zu den flüchtigen organischen Verbindungen zählen zum Beispiel Kohlenwasserstoffe, Alkohole, Aldehyde und organische Säuren. Viele Lösemittel, Flüssigbrennstoffe und synthetisch hergestellte Stoffe können als VOC auftreten, aber auch zahlreiche organische Verbindungen, die in biologischen Prozessen gebildet werden.

Die Innenraumluft in Büros und Wohnräumen kann durch VOCs belastet sein, die von Möbeln, Teppichen und anderen Baustoffen emittiert werden. Personen, die sich lange Zeit einer hohen VOC-Belastung aussetzten, können über Kopfschmerzen, Müdigkeit, Leistungsminderung, Schlafstörungen und Reizungen der Atemwege klagen. Deshalb ist es wichtig, z.B. in Büroräumen bzw. an Büro-Arbeitsplätzen die VOC Belastung zu messen.

Neben den VOCs kannst Du mit den arcus-eds Sensoren auch die CO2 Konzentration in Räumen messen. Dieser Wert spiegelt die Luftqualität im Raum wider. Vor allem in Räumen mit hoher Präsenz von Menschen kann bei mangelnder Lüftung der CO2 Spiegel ansteigen und bei den anwesenden Personen Beschwerden auslösen.

Die Auswahl der Geräte reicht von „industriell einsetzbaren“ Sensoren im IP54/65 Gehäuse, bis hin zu Innenraumsensoren für die Unterpatzmontage. Die Geräte zur Unterputzmontage sind allesamt mit 55mm Standardrahmen kombinierbar und können so leicht mit Rahmen fólgender Hersteller kombiniert werden:

  • Gira:  Standard 55, E22, Event, Esprit
  • Berker: S1, B3, B7
  • JUNG: Aplus, Acreation, AS500, A500
  • Merten: 1M, M-Smart, M-Plan, M-Pure

Außerdem gibt es die KNX Temperatur-/Feuchte-Sensoren mit

  • ohne Bedienelemente
  • mit zwei Push Buttons, Variante -PB
  • mit Drehregler, Variante -R

Ein sehr umfangreiches Angebot and Features zu einem fairen Preis. Welchen KNX Temperatur-/Feuchte-Sensor Du für Deine Smart Home Anwendung verwenden kannst, hängt natürlich von den Anforderungen Deines Anwendungsfalls ab.

Was bietet der arcus-eds KNX Temperatur-/Feuchtesensor SK30-THC

Für den einfache Anwendung in Wohnräumen zur Messung der relativen Luftfeuchte eignet sich der SK30-THC KNX Temperatur-/Feuchtesensor bestens und ist mit rund 140,-€ auch erschwinglich. Immerhin benötigst Du in einem Einfamilienhaus nur 1 oder 2 solcher Sensoren um z.B. eine Lüftung zu steuern.

Werfen wir einen kleinen Blick in das SK30-THC Datenblatt.

Temperatur-Messung

Die Raumtemperatur erfasst das Gerät mit einem eingebauten Temperatursensor. Der gemessene Wert kann mit einem weiteren externen Messwert verrechnet werden, um eine gemittelte Temperatur auf dem KNX-Bus bereitzustellen. Dabei kannst Du die Gewichtung von internem und externem Messwert festlegen. Der Temperaturmessbereich reicht von -20°C bis zu +80°C, völlig ausreichend für die Innenraum-Messung. Der Hersteller gibt im Datenblatt die Genauigkeit mit ± 0,3°C an, die Auflösung liegt bei 0,01°C.

Luftfeuchtemessung

Der Messbereich der Feuchtemessung erstreckt sich von 0% rel. Feuchte bis zu 95% rel. Feuchte. Die Genauigkeit wird im Datenblatt angegeben mit ± 3% r.H (20..80%) bei +20°C, sonst ± 5% r.H, für einfache Steuerungsaufgaben in einem Einfamilienhaus völlig ausreichend.

Regler

Der SK30-THC KNX Temperatur-/Feuchtesensor hat einen integrierten Regler zur Steuerung der Raumtemperatur. Du kannst wählen zwischen 2-Punkt Regler, PI Regler und PI/PWM Regler. Du kannst den Regler sehr flexibel konfigurieren, weil vielzählige Parameter zur Verfügung stehen. Außerdem können die außen sichtbaren LEDs so konfiguriert werden, daß sie den Reglerzustand anzeigen.

arcus-eds SK30-THC Unboxing
arcus-eds SK30-THC Unboxing
arcus-eds SK30-THC Unboxing
arcus-eds SK30-THC Rückseite

Unboxing

Der Sensor kommt in einer kleinen Schachtel verpackt mitsamt Zubehör. Öffnest Du die Schachtel, findest Du das Gerät in einer ESD-Shielding Tüte, den Tragring und einen kleinen Beutel mit KNX-Bus Klemmen und einem kleinen Anschlußkabel für die optional nutzbaren Ein-/Ausgänge.

Ein Datenblatt oder eine kurze Montageanleitung war leider in dieser Schachtel nicht enthalten. Du kannst Dir diese Unterlagen hier herunterladen.

Der KNX KNX Temperatur-/Feuchtesensor ist in einem zweiteiligen Spritzguß-Kunststoffgehäuse untergebracht. Auf der Rückseite befinden sich die Anschluß-Stifte für die KNX-Anschlußklemmen, Anschlüsse für die digitalen Ein-/Ausgänge und der Programmiertaster. Insgesamt macht das Gerät einen ganz passablen Eindruck und wirkt solide.

Parametrisierung in ETS5

Zum Zeitpunkt des Unboxings und der Inbetriebnahme war leider im ETS 5 Katalog kein Applikations-Paket zum Herunterladen auffindbar. Lade deshalb das Applikations-Paket (HLK305 Package) von der arcus-eds Homepage herunter und importiere es in Deine ETS 5 Umgebung. Dazu öffnest Du in ETS 5 die Katalog-Übersicht und klickst oben links auf das Importieren-Symbol. Jetzt kannst Du das arcus HLK305 Gerät aus dem Katalog in Dein Projekt einfügen.

arcus-eds KNX Feuchtesensor SK30-THC ETS 5 Parameter
arcus-eds KNX Feuchtesensor SK30-THC ETS 5 Parameter

Wähle am besten zuerst Dein Gerät auf der Auswahlseite der Geräteparameter aus. Die Artikelnummer des Sensors auf der Geräterückseite ist Dir hierfür hilfreich. Jedoch finde ich die Auswahl der richtigen Konfiguration etwas umständlich und nicht ganz klar strukturiert. Hier darf der Hersteller noch etwas nachbessern.

Zur Berechnung des Taupunktes benötigt der Sensor Angaben über den Luftdruck. Dieser erechnet sich aus der Standorthöhe über N.N. und wird auf der allgemeinen Parameterseite angegeben. Die anderen Einstellmöglichkeiten erklären sich von selbst.

Hervorzuheben ist, das der arcus-eds SK30-THC KNX Temperatur-/Feuchtesensor mit zwei Reglern ausgestattet ist. Ein Regler bietet die Möglichkeit, die Raumtemperatur zu regeln. Aktivieren kannst Du den Regler auf der allgemeinen Parameterseite, dort findest Du im Bereich Temperatur die Einstellung des Reglertyps.
Der zweite Regler ist vorgesehen, auf die Luftfeuchtigkeit zu reagieren. Einschalten lässt sich dieser Regler auf der „Sensor Luftfeuchtigkeit“ Seite. Du kannst auswählen zwischen einem einfachen P-Regler und einem 2-Punkt Regler. Damit lassen sich einfache Steuerungsaufgaben zur Regelung der Luftfeuchte umsetzen. So kannst Du z.B. bei Überschreiten von Luftfeuchte-Grenzwerten einen Raumlüfter einschalten, oder Lüftungsklappen proportional zum Messwert steuern.

Gesamteindruck

Der arcus-eds SK30-THC KNX Temperatur-/Feuchtesensor überzeugt mit seinen Features und dem günstigen Preisniveau, vor allem im Hinblick auf andere verfügbare Sensoren, die in einem ganz anderen Preissegment angesiedelt sind.

Der Aufbau der Gerätes ist solide und es fügt sich mit dem einfach gehaltenem Design gut ein zu den einsetzbaren Rahmen und Schaltern. Etwas störend ist der „Überstand“, den das Gerät aufweist. Das ist jedoch notwendig, damit die Raumluft den Sensor durch die Gehäuseschlitze gut erreichen kann.

Die Konfiguration des Geräts mittels KNX ETS5 ist etwas umständlich und nicht immer einheitlich gegliedert — schade! Hier kann aber der Hersteller mit einem Update des Applikation-Packages sehr einfach nachbessern.

Insgesamt kann ich den arcus-eds KNX Temperatur-/Feuchtesensor SK30-THC weiterempfehlen.

Tagged on:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.